0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

2% online Rabatt,
Rechnungszahlung mögl.
Gratis Lieferung nach
DE & AT ab 150 €
Über 100.000
Produkte

In dieser Produktkategorie bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Petrischalen an, wie zum Beispiel zweiteilige Petrischalen zur Anzucht von Zellkulturen oder zur Kultivierung von Mikroorganismen. Das Material ist so bearbeitet, dass eine schlieren- und verzerrungsfreie Durchsicht beim Mikroskopieren gewährleistet werden kann. Der Nährboden kann einfach und gleichmäßig verteilt werden, sodass eine Blasenentstehung gut zu vermeiden ist.

Product was successfully added to your shopping cart.

Petrischalen

In aufsteigender Reihenfolge

  1. Millipore

    PETRI PAD PETRI DISH, EO STERILIZED

    72,00 €
    Artikel-Nr.: MPMSP010063
  2. Millipore

    PLASTIC PETRISLIDES 100/PK

    105,00 €
    Artikel-Nr.: MPPD1504700
  3. Millipore

    PETRI DISH 47MM ASEPTIC

    54,00 €
    Artikel-Nr.: MPPD2004700
  4. Millipore

    PETRI DISH 47MM ASEPTIC

    165,00 €
    Artikel-Nr.: MPPD2004705
  5. Millipore

    PETRI-PAD PETRI DISH 47MM STERILE

    72,00 €
    Artikel-Nr.: MPPD20047S0
  6. Millipore

    PETRI-PAD PETRI DISH 47MM STERILE

    220,00 €
    Artikel-Nr.: MPPD20047S5
  7. Millipore

    PETRI DISH 47MM ASEPTIC FISHERBRAND

    20,00 €
    Artikel-Nr.: MPPDF204700
  8. Millipore

    PETRISLIDE MICRO 47MM 100P

    82,50 €
    Artikel-Nr.: MPPDMA04700
In aufsteigender Reihenfolge

Unterschiede gibt es im Material (Polystyrol, Duran, Kalk-Soda-Glas), in der Höhe der Schale und im Vorhandensein von Belüftungsnocken. Diese sind für einen optimalen Gasaustausch unerlässlich. Solche ohne Belüftungsnocken dagegen gewährleisten eine lange Inkubationszeit. Alle Petrischalen sind durch ein Klebeband verschließbar, können autoklaviert werden und sind beständig bei Temperaturen bis zu etwa 55° C. Durch eine leichte Erhöhung am äußeren Rand von Boden und Deckel wird ein versehentliches Öffnen der Petrischalen beim Transport vermieden.

Petrischalen kommen in der Chemie, Biologie und Medizin zum Einsatz. Der deutsche Bakteriologe Julius Richard Petri, nach dem die Petrischalen benannt sind, entwickelte diese im Jahr 1887.