0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Bitte geben Sie mindestens 3 Zeichen ein

Suchvorschläge

{{{name}}}

Kategorien

{{{attributes.parentCategory}}} {{{name}}}

Marken

{{{name}}}

Produktvorschläge

{{attributes.ProductNumber}}
{{{name}}}
{{#attributes.special_price}}
{{attributes.Price}} {{attributes.special_price}}
{{/attributes.special_price}} {{^attributes.special_price}}
{{attributes.Price}}
{{/attributes.special_price}}
Preis auf Anfrage

Pufferlösungen zur pH-Messung und mehr

Wir haben zahlreiche Pufferlösungen von Chemikalienherstellern wie Merck und Applichem aber auch von den Geräteherstellern Mettler-Toledo und WTW an Lager. Hier finden Sie zahlreiche Standardlösungen und Pufferlösungen wie Phosphatpuffer, Amoniakpuffer, Citronensäure- und Citratpuffer, Kohlensäure-Silicat-Puffer und viele mehr. 

Standardlösungen dienen als Basis für die Herstellung weiterer Lösungen. Sie werden unter hohen Kontrollen mit genauen Herstellungsvorschriften produziert. Die Lösungen sind zudem stets gebrauchsfertig zu erwerben.

Pufferlösungen können zur Kalibrierung von Messgeräten, zur Vorverdünnung von Proben oder zur Stabilisierung von den im Ansatz ablaufenden Vorgängen verwendet werden. Sie sind in der Lage über eine lange Zeit den pH-Wert trotz Zugabe von Säuren oder Basen konstant zu halten. Auch im Falle eines Bakterienbefalls ist die Konstanz der Werte gewährleistet. Um bei Labortests, die einen gleichbleibenden pH-Wert in der Testlösung erfordern, bestmögliche Resultate zu erzielen, ist der Einsatz von qualitativ hochwertigen Pufferlösungen unabdingbar.

Im Analytics-Shop führen wir zahlreiche Pufferlösungen hervorragender Qualität – lassen Sie sich von unserem Expertenteam kostenlos und unverbindlich beraten. Wir stehen Ihnen gerne bei der Auswahl des passenden Produkts zur Seite.

Mehr Informationen zur Auswahl der Pufferlösung finden Sie hier.

Product was successfully added to your shopping cart.

Pufferlösungen

In aufsteigender Reihenfolge

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  1. WTW

    pH Puffer TPL7 (Zub./pH), 1 Flasche mit 250 ml

    14,10 €
    Artikel-Nr.: WW108802
    Auf Lager
  2. WTW

    Pufferlösung pH 10,01 250 ml

    14,10 €
    Artikel-Nr.: WW108805
    Auf Lager
  3. WTW

    pH Puffer TPL4 (Zub./pH), 1 Flasche mit 250 ml

    14,10 €
    Artikel-Nr.: WW108800
    Auf Lager
  4. Mettler-Toledo

    pH-Pufferlösung pH 7,00 (250 ml)

    17,70 €
    Artikel-Nr.: MR51350006
    Auf Lager
  5. Applichem

    Pufferlösung pH 7,00, 250 ml

    11,10 €
    Artikel-Nr.: AP272170.1209
    Auf Lager
  6. Funke Gerber

    Pufferlösung pH 4,01

    13,36 €
    Artikel-Nr.: FG4390
    Auf Lager
  7. Applichem

    Pufferlösung pH 7,00 (20°C) (gelb Farbe), 250ml

    17,90 €
    Artikel-Nr.: AP273617.1209
    Auf Lager
  8. Aqualytic

    ph-Puffer 7,00 (25°C) gelb 90ml in Kunststoffflasche

    5,30 €
    Artikel-Nr.: AQ721248
  9. Mettler-Toledo

    pH-Pufferlösung pH 4,006 (250 ml) nach NBS und DIN 19266

    21,50 €
    Artikel-Nr.: MR51350052
    Auf Lager
  10. Applichem

    Pufferlösung pH 12,00, 1 L

    29,00 €
    Artikel-Nr.: AP272586.1211
    Auf Lager
  11. Applichem

    Pufferlösung pH 2,00 (20°C), 250ml

    19,70 €
    Artikel-Nr.: AP272581.1209
    Auf Lager
  12. IDL GmbH

    Pufferlösung pH 4,01, Flasche 500 ml Farbcod. Gelb

    9,29 €
    Artikel-Nr.: ID1000040240
    Auf Lager
  13. Fluka

    Pufferlösung, pH 6.865 (25°C), Plastikflasche, 1 L

    43,78 €
    Artikel-Nr.: FL33594-1L
    Auf Lager
  14. Mettler-Toledo

    pH-Pufferlösung pH 2,00 (250 ml)

    17,70 €
    Artikel-Nr.: MR51350002
    Auf Lager
  15. Merck

    Pufferlösung (di-Natriumhydrogenphosphat/Kaliumdihydrogenphosphat), 1L

    Regulärer Preis: 49,00 €

    Special Price 41,65 €

    Artikel-Nr.: MC1094391000
    Auf Lager
  16. Applichem

    Pufferlösung pH 4,00, 1 L

    21,90 €
    Artikel-Nr.: AP272168.1211
    Auf Lager
  17. Applichem

    Pufferlösung pH 6,865, 1 L

    43,90 €
    Artikel-Nr.: AP277124.1211
    Auf Lager
  18. IDL GmbH

    Pufferlösung pH 10,00, Flasche 1000 ml, Farbcod. blau

    15,22 €
    Artikel-Nr.: ID1000103850
    Auf Lager
  19. Waters

    pH 10, Liter, Reagenz, Standard

    26,00 €
    Artikel-Nr.: WT137
    Auf Lager
  20. Applichem

    Pufferlösung pH 2,00, 1 L

    28,10 €
    Artikel-Nr.: AP272581.1211
    Auf Lager
  21. Applichem

    Pufferlösung pH 7,00 (20°C), 10L

    141,40 €
    Artikel-Nr.: AP272170.1315
    Auf Lager
  22. IDL GmbH

    Pufferlösung pH 4,00 Flasche/500 ml

    10,20 €
    Artikel-Nr.: ID6100386760
    Auf Lager
  23. Mettler-Toledo

    Pufferlösung im Siegelrandbeutel pH 10,01

    49,00 €
    Artikel-Nr.: MR51302079
    Auf Lager
  24. Applichem

    Pufferlösung pH 12,454, 250 ml

    22,60 €
    Artikel-Nr.: AP277089.1209
    Auf Lager
  25. IDL GmbH

    Pufferlösung pH 10,00, Flasche 250 ml, Farbcod. Blau

    5,21 €
    Artikel-Nr.: ID1000103830
    Auf Lager
  26. Waters

    pH 7, Liter, Reagenz, Standard

    26,00 €
    Artikel-Nr.: WT133
    Auf Lager
  27. Fluka

    Pufferlösung, pH 10.0 (20°C), Plastikflasche, 1 L

    Regulärer Preis: 45,37 €

    Special Price 17,18 €

    Artikel-Nr.: FL33649-1L
    Auf Lager
  28. Fluka

    Pufferlösung, pH 4.00, Plastikflasche, 1 L

    Regulärer Preis: 39,06 €

    Special Price 12,30 €

    Artikel-Nr.: FL33643-1L
    Auf Lager
  29. Applichem

    Pufferlösung pH 3,00, 1 L

    28,90 €
    Artikel-Nr.: AP272537.1211
    Auf Lager
  30. Applichem

    Pufferlösung pH 7,00 (gelb), 1 L

    25,50 €
    Artikel-Nr.: AP273617.1211
    Auf Lager
  31. Funke Gerber

    Pufferlösung pH 4.01, 250 ml

    5,71 €
    Artikel-Nr.: FG4460
    Auf Lager
  32. Applichem

    Pufferlösung pH 10 zur volumetrischen Analyse, 1L

    35,30 €
    Artikel-Nr.: AP281730.1211
    Auf Lager
  33. Mettler-Toledo

    Pufferlösung im Siegelrandbeutel pH 4,0

    49,00 €
    Artikel-Nr.: MR51302069
    Auf Lager
  34. Applichem

    Pufferlösung pH 10,00 (20°C), 250ml

    12,40 €
    Artikel-Nr.: AP272584.1209
    Auf Lager
  35. IDL GmbH

    Pufferlösung pH 7,00, Flasche 500 ml, Farbcod. Grün

    9,29 €
    Artikel-Nr.: ID1000072640
    Auf Lager
  36. IDL GmbH

    Pufferlösung pH 7,00 Flasche/500 ml

    10,20 €
    Artikel-Nr.: ID6100387360
    Auf Lager
  37. Waters

    pH 4, Liter, Reagenz, Standard

    26,00 €
    Artikel-Nr.: WT129
    Auf Lager
  38. IDL GmbH

    Pufferlösung pH 4,01, 1Liter

    17,90 €
    Artikel-Nr.: ID1003140540
    Auf Lager
  39. Mettler-Toledo

    pH-Pufferlösung pH 9,21 (250 ml)

    17,70 €
    Artikel-Nr.: MR51350008
    Auf Lager
  40. Applichem

    Pufferlösung pH 7,00, 1 L

    23,20 €
    Artikel-Nr.: AP272170.1211
    Auf Lager
  41. Funke Gerber

    Pufferlösung pH 7,00

    13,36 €
    Artikel-Nr.: FG4391
    Auf Lager
  42. Applichem

    Pufferlösung pH 7,00 (20°C) (gelb Farbe), 10L

    153,10 €
    Artikel-Nr.: AP273617.1315
    Auf Lager
  43. IDL GmbH

    Pufferlösung pH 10,00, Flasche á 1000 ml

    17,00 €
    Artikel-Nr.: ID1000381000
    Auf Lager
  44. Mettler-Toledo

    Pufferlösung im Siegelrandbeutel pH 7,0

    Regulärer Preis: 49,00 €

    Special Price 46,55 €

    Artikel-Nr.: MR51302047
  45. Mettler-Toledo

    pH-Pufferlösung pH 6,865 (250 ml) nach NBS und DIN 19266

    21,50 €
    Artikel-Nr.: MR51350054
    Auf Lager
  46. Applichem

    Pufferlösung pH 4,00 (rot), 250 ml

    17,30 €
    Artikel-Nr.: AP273616.1209
    Auf Lager
  47. Applichem

    Pufferlösung pH 5,00 (20°C), 1L

    34,30 €
    Artikel-Nr.: AP272582.1211
    Auf Lager
  48. IDL GmbH

    Pufferlösung pH 4,01, Flasche 1000 ml, Farbcod. Gelb

    15,22 €
    Artikel-Nr.: ID1000040250
    Auf Lager
  49. WTW

    Pufferlösung techn.pH 10.01 1l

    39,80 €
    Artikel-Nr.: WW108703
    Auf Lager
  50. Mettler-Toledo

    pH-Pufferlösung pH 4,01 (250 ml)

    17,70 €
    Artikel-Nr.: MR51350004
    Auf Lager
In aufsteigender Reihenfolge

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Eigenschaften des pH-Wertes

Nicht nur im Labor, sondern auch im täglichen Leben kreuzen sich unsere Wege mit sauren und basischen Lebensmitteln, Getränken und Kosmetikprodukten. Abgesehen von weitestgehend neutralen Lösungen wie zum Beispiel dem eigenen Speichel, werden pH-Werte in zwei Bereiche aufgeteilt:

  • Azidose: bezeichnet einen Wert unterhalb des pH-Wertes 7,35. Bekannte Beispiele: Magensäure (pH-Wert zwischen 1,2 und 3,0) & Kohlensäure (pH-Wert bei ungefähr 4,68)
  • Alkalose: beschreibt einen Wert oberhalb des pH-Wertes 7,45. Bekannte Beispiele: Menschliches Blut (pH-Wert zwischen 7,35 und 7,45) & kosmetische Seife (pH-Wert zwischen 9 und 10)

Als Pufferlösungen werden Stoffe bezeichnet, die eine starke Änderung des pH-Wertes nach der Zugabe einer Säure oder Base abwenden können. Geeignete Pufferlösungen sind entweder Lösungen, die aus einer schwachen Säure und dem Alkalisalz dieser Säure bestehen, oder Gemische aus einer schwachen Base und dem Salz dieser Base.

Einstellungen des pH-Wertes eines Puffers

Temperatur beeinflusst den pH-Wert

Der pH-Wert eines Puffers kann sich je nach Puffersubstanz in Abhängigkeit der Temperatur ändern. Es empfiehlt sich daher den pH-Wert möglichst bei der
Temperatur einzustellen, bei der später gearbeitet werden soll. In den meisten tierischen Zellen liegt der physiologische pH-Wert bei 37°C im Bereich von pH 7,0 – 7,5. Ein besonders stark temperaturabhängiger Puffer ist das Tris (s.o.). Eingestellt auf 7,5 bei 37°C steigt er temperaturabhängig im Testsystem bei 0°C auf ca. 8,5. Bei 0°C wird häufig mit Zellextrakten in vitro gearbeitet (Scopes, 1994). Good-Puffer sind generell gering temperatursensitiv, Carboxylsäure-Puffer (Citrat, Format, Succinat) sogar noch weniger.

Für die praktische Arbeit bedeutet das, dass der einzustellende Puffer auf die entsprechende Temperatur gebracht und die pH-Elektrode entsprechend bei der Arbeitstemperatur geeicht werden sollte. Viele pH-Meter haben heute eine Funktion integriert, die ein Einstellen des pH-Wertes bei Raumtemperatur für abweichende Arbeitstemperaturen (z.B. +4°C oder +37°C) zulässt. Eine Einschränkung erfährt diese Vorgehensweise jedoch dadurch, dass der dpKa/dT-Wert, d.h. der Wert für die Änderung des pKa-Wertes (dpKa) in Abhängigkeit von der Temperaturänderung (dT), nicht für alle Puffer gleich ist. Zum Beispiel ändert sich der pKa-Wert des Tris bei Erhöhung um 1°C um 0,028 Einheiten und der des HEPES nur um 0,014 Einheiten. Ungenauigkeiten sind bei diesem Verfahren unvermeidlich, da diese Werte eigentlich vom pH-Meter berücksichtigt werden müssten.

Titration

Der pH-Wert wird in der Regel mit NaOH/KOH bzw. HCl eingestellt. Bei langsamer Zugabe der Säure oder Lauge unter starkem Rühren wird verhindert, dass lokal
eine hohe Konzentrationen an H+- bzw. OH–-Ionen auftritt. Andernfalls können Puffersubstanzen chemisch so verändert werden, dass sie inaktiviert werden oder
in modifizierter Form hemmend wirken können. Wenn von einem Puffer die protonierte (Säure) und nichtprotonierte (Base) Form zur Verfügung stehen, kann der pH-Wert auch durch Mischen der beiden Substanzen eingestellt werden.

Falls monovalente Kationen stören oder untersucht werden sollen, kann der pH-Wert mit Tetramethyl- oder Tetraethyl-ammonium-Hydroxid eingestellt werden.
Anstelle von HCl können Acetat, Sulfat oder Glutamat verwendet werden, wobei besonders hier die Gefahr der Beeinflussung eines Enzyms besteht.

Einstellung der Ionenstärke

Wie bei der Einstellung des pH-Wertes, sollte auch bei der Wahl des Elektrolytes für die Einstellung der Ionenstärke der Pufferlösung (falls notwendig) vorgegangen
werden, da sie in Abhängigkeit des verwendeten Elektrolyts steigt. Die Salze des Tetramethyl- bzw. Tetraethylammonium sind zum Einstellen der Ionenstärke
geeignet, da die großen Kationen schlechter mit den negativen Ladungen der Enzyme interagieren können. Acetat als großes Anion interagiert seinerseits schlecht mit den Alkalimetallen.

Pufferzusätze

Werden andere Komponenten zum Puffer zugegeben (z.B. EDTA, DTT, Mg2+), ist mit Änderungen des pH-Wertes zu rechnen, weshalb er nachgemessen werden sollte. In der lebenden Zelle wird insbesondere durch Glutathion die Oxidation von Proteinen durch verschiedene Substanzen verhindert. Bei Aufschluss von Zellen muss deshalb in der Regel ein reduzierendes Agens, b-Mercaptoethanol (5 – 20 mM) oder DTT (1 – 5 mM), zugegeben werden. Bereits 24 Stunden nach Zugabe zum Puffer ist b-Mercaptoethanol oxidiert. Es empfiehlt sich daher diese Substanz nur während der Aufarbeitung von Proteinen in den Puffer einzuschließen und für längere Lagerung des Proteins auf DTT zurückzugreifen.

Um das Wachstum von Bakterien oder Pilzen zu verhindern, besonders in Puffern im Bereich pH 6,0 – 8,0, empfiehlt sich eine Sterilfiltration (0,22 μm) bzw. die
Zugabe von 0,02 % (3 mM) Natriumazid. Letzteres wird bei Zugabe zu konzentrierten Stammlösungen im Zuge der Verdünnung zur Arbeitskonzentration ebenfalls so
stark verdünnt, dass es in der Regel nicht mehr stört.

pH-Meter-Kontrolle

Bei der Einstellung des pH-Wertes eines Puffers stehen heute in der Regel akkurate pH-Meter mit digitaler Anzeige zur Verfügung. Das pH-Meter wird mit zwei pH-Standards kalibriert, die den Bereich des einzustellenden Puffers einschließen. Falls Zweifel an der Messgenauigkeit bestehen, kann dies einfach durch Standardisieren des pH-Meters mit einem 50 mM Phosphat-Puffer erfolgen, der dann 10fach verdünnt wird. Der pH-Wert sollte jetzt um 0,2 pH-Einheiten höher liegen.

Mikrobielle Kontamination von Pufferlösungen verhindern

Wässrige Lösungen, die Nährstoffe für Mikroben ernthaöten, laufen Gefahr zu verkeimen. Dazu gehören auch viele Pufferlösungen. Zur Konservierung der Lösungen werden in der Praxis unterschiedliche Methodenen angewendet:

  • Hitze-Sterilisation durch Autoklavieren
  • Steril-Filtrieren durch Filter mit Porengrößen ≤0,22µm
  • gekühlte Lagerung
  • Lagerung als hoch-konzentrierte Stammlösung

Kommerziellen Produkten werden häufig bereits Konservierungsmittel wie Natriumazid zugesetzt.

Autoklavieren von Pufferlösungen

Einige Puffersubstanzen sidn ausreichend stabil, so dass sie problemlos autoklaviert werden können - vorausgesetzt. alle weiteren Bestandteile und Reaktionsprodukte der Pufferlösung sind ebenfalls stabil. So können z.B. Ammonium- und Pyridin-Puffer nicht autoklaviert werden, da sie instabil sind. Carbonat-Puffer können ebenfalls nicht autokalviert werden, da sie in offenen Systemen bereits  ab 20°C als CO2 freigesetzt werden; ab 100°C geht die Pufferwirkung vollständig verloren. Auch für die folgenden Puffersubstanzen ist Filtration (s. Auflsitung oben) das Mittel der Wahl zum Sterilisieren: HEPES, HEEPS, Imidazol, MOPS, Taurin und TEA.