GC-Vorsäulen

GC-Vorsäulen (Retention Gaps)

Eine GC-Säule kann mit der Zeit durch die Anhäufung von nicht-flüchtigem Material verunreinigt und durch die kontinuierliche Kondensation und Verdampfung von Lösungsmitteln sowie der Analyten beschädigt werden. Durch den Einsatz von GC-Vorsäulen, auch retention gaps genannt, kann aber die Lebensdauer der GC-Säulen kostengünstig verlängert werden. Hauptsächlich werden GC-Vorsäulen aber zur Fokussierung der Probenkomponenten, vor allem bei der Einführung großer (flüssiger) Probenmengen direkt auf die Säule, verwendet.

Bei GC-Vorsäulen handelt es sich um ein kurzes Stück unbeschichteten, deaktivierten Quarzglasschlauch, der zwischen dem GC-Injektionsanschluss und der GC-Säule platziert wird. Verbunden werden die Säulen durch press-fit connectors, die Sie ebenfalls in unserem Shop finden. Unser Produktportfolio umfasst GC-Vorsäulen für diverse Anwendungen, mit unterschiedlichen Längen sowie verschiedenen Innendurchmessern von Herstellern wie Agilent und Restek. Von unserer Eigenmarke Altmann Analytik finden Sie hier preislich attraktive GC-Vorsäulen. Kontaktieren Sie bei Fragen zu den Produkten gern unseren Kundenservice.