0item(s)

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

2% online Rabatt,
Rechnungszahlung mögl.
Gratis Lieferung nach
DE & AT ab 150 €
Über 100.000
Produkte

pH-Elektroden für das Labor

Hier finden Sie die pH-Elektroden bzw. Einstabmessketten für pH-Messgeräte von Metter-Toledo, WTW und Knick. Wir führen Elektroden für verschiedenste Anwendungen, z.B. für das Einstechen in Lebensmittel. Wichtige Kriterien bei der Auswahl der passenden Elektrode sind vor allem die chemische Zusammensetzung, Homogenität, Temperatur, der Prozessdruck und der pH-Bereich der Probe. Bei der Auswahl der richtigen Elektrode hilft Ihnen unser Kundenservice. Hilfreich ist auch die Anleitung zur pH-Messung von Mettler-Toledo deren Premiumpartner wir sind.

Eine Auswahlhilfe für die passende pH Elektrode inkl. Erläuterungen finden Sie hier

Product was successfully added to your shopping cart.

pH-Elektroden

In aufsteigender Reihenfolge

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  1. Knick

    pH-Einstichmesskette SE104N

    243,00 €
    Artikel-Nr.: KNSE104N
  2. WTW

    SenTix 21 Basis pH-Einstabmesskette

    122,00 €
    Artikel-Nr.: WW103631
    Auf Lager
  3. WTW

    pH-Einstabmesskette SenTix 41 mit integriertem Temperaturmessfühler

    Regulärer Preis: 193,00 €

    Special Price 183,35 €

    Artikel-Nr.: WW103635
    Auf Lager
  4. WTW

    SenTix 61 Standard pH-Einstabmesskette

    141,00 €
    Artikel-Nr.: WW103640
    Auf Lager
  5. WTW

    SenTix V pH-Elektrode

    122,00 €
    Artikel-Nr.: WW103690
  6. WTW

    Leitfähigkeitsmesszelle TetraCon 325

    433,00 €
    Artikel-Nr.: WW301960
    Auf Lager
  7. Mettler-Toledo

    pH-Einstabmesskette InLab Solids

    254,00 €
    Artikel-Nr.: MR51343153
    Auf Lager
  8. Mettler-Toledo

    pH Elektrode LE438 (3-in-1, Kst.)

    151,00 €
    Artikel-Nr.: MR51340242
  9. Mettler-Toledo

    pH-Elektrode InLab Solids Pro IP67

    340,00 €
    Artikel-Nr.: MR51343156
  10. WTW

    SenTix Sp pH-Einstabmesskette für Einstichmessungen

    Regulärer Preis: 276,00 €

    Special Price 262,20 €

    Artikel-Nr.: WW103645
  11. Mettler-Toledo

    pH-Gerät FiveEasy, Tischgerät (Entry-Level)

    418,00 €
    Artikel-Nr.: MR30266658
  12. Mettler-Toledo

    pH-Einstabmesskette InLab Easy

    92,00 €
    Artikel-Nr.: MR51343010
  13. Mettler-Toledo

    pH-Einstabmesskette InLab Routine

    151,00 €
    Artikel-Nr.: MR51343050
  14. Mettler-Toledo

    pH-Einstabmesskette InLab Routine Pro

    223,00 €
    Artikel-Nr.: MR51343054
  15. Mettler-Toledo

    pH-Einstabmesskette InLab Routine Pt1000

    223,00 €
    Artikel-Nr.: MR51343056
  16. Mettler-Toledo

    pH-Einstabmesskette InLab Science

    219,00 €
    Artikel-Nr.: MR51343070
  17. Mettler-Toledo

    pH-Einstabmesskette InLab Expert

    141,00 €
    Artikel-Nr.: MR51343100
  18. Mettler-Toledo

    pH-Einstabmesskette InLab Expert Pro

    229,00 €
    Artikel-Nr.: MR51343101
  19. Mettler-Toledo

    LE408, pH-Elektrode mit BNC-Stecker

    103,00 €
    Artikel-Nr.: MR51340347
  20. Mettler-Toledo

    LE407 pH-Gel-Elektr. mit Kst.schaft

    76,90 €
    Artikel-Nr.: MR51340330
  21. Mettler-Toledo

    pH Elektrode InLab Ultra-Micro-ISM

    305,00 €
    Artikel-Nr.: MR30244732
  22. WTW

    SenTix 20 Basis pH-Einstabmesskette

    96,00 €
    Artikel-Nr.: WW103630
  23. WTW

    pH-Einstabmesskette SenTix 41-3 (Zub./pH)

    227,00 €
    Artikel-Nr.: WW103636
  24. WTW

    SenTix 60 Standard pH-Einstabmesskette

    136,00 €
    Artikel-Nr.: WW103639
  25. WTW

    SenTix ORP Redox-Einstabmesskette

    193,00 €
    Artikel-Nr.: WW103648
  26. WTW

    SenTix HW Präzisions-pH-Einstabmesskette

    227,00 €
    Artikel-Nr.: WW103650
  27. WTW

    SenTix Mic-D pH-Einstabmesskette

    283,00 €
    Artikel-Nr.: WW103660
  28. WTW

    SenTix HWD pH-Elektrode

    320,00 €
    Artikel-Nr.: WW103731
  29. WTW

    SenTix 940 pH-Standard Gelmesskette, digital

    219,00 €
    Artikel-Nr.: WW103740
  30. WTW

    WP 90/3 3 Austausch-Membranköpfe

    135,00 €
    Artikel-Nr.: WW202725
  31. WTW

    WP3-ST 3 Austausch-Membranköpfe

    141,00 €
    Artikel-Nr.: WW202738
  32. WTW

    SenTix 945-P

    256,00 €
    Artikel-Nr.: WW103764
  33. WTW

    SenTix HW-T 900-P

    267,00 €
    Artikel-Nr.: WW103767
  34. Mettler-Toledo

    LE427 pH-Einstich-Elektrode

    163,00 €
    Artikel-Nr.: MR51340333
  35. Mettler-Toledo

    LE427-S7 pH-Einstich-Elektrode

    135,00 €
    Artikel-Nr.: MR51340334
  36. Mettler-Toledo

    InLab Viscous Pro, pH-Elektrode

    464,00 €
    Artikel-Nr.: MR51343151
  37. Mettler-Toledo

    InLab Flex-Micro, pH-Elektrode

    340,00 €
    Artikel-Nr.: MR51343164
  38. Mettler-Toledo

    pH-Einstabmesskette InLab Easy BNC

    118,00 €
    Artikel-Nr.: MR51343011
In aufsteigender Reihenfolge

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Unsere Auswahlhilfe für pH-Elektroden

Was wird für die pH-Messung benötigt?

Um den pH-Wert messen zu können, benötigt man ein spezielles Messwerkzeug für Hydroniumionen, auf die sich der pH-Wert bezieht. Das Prinzip der Messung beruht auf einem Sensor mit einer Glasmembran, der selektiv Hydroniumionen erkennt und die Reaktion zwischen ihm und einer Probelösung registriert. Das beobachtete Potential dieser pH-sensitiven Elektrode allein liefert jedoch noch nicht genügend Information. Daher ist ein zweiter Sensor erforderlich. Dieser Sensor liefert das Referenzsignal oder -potential für den pH-Sensor. Um den pH-Wert der Lösung zu bestimmen, muss die Potenzialdifferenz zwischen diesen Elektroden verwendet werden.

Die Reaktion der pH-sensitiven Elektrode ist von der Konzentration der H+-Ionen (oder H3O+) abhängig. D.h. sie liefert ein Signal, das davon abhängt, wie sauer/alkalisch die Lösung ist. Die Referenzelektrode hingegen reagiert nicht auf die Konzentration der H+-Ionen in der Probelösung und liefert daher immer dasselbe konstante Potential, gegen welches das Potential des pH-Sensors gemessen wird. Infolgedessen ist das Potential zwischen den beiden Elektroden ein Mass für die Konzentration der Hydroniumionen in der Lösung, aus welcher sich definitionsgemäss der pH-Wert der Lösung ergibt. Da dieses Potential eine lineare Funktion der Hydroniumionen-Konzentration in der Lösung ist, kann die Konzentration quantitativ gemessen werden.

Heutzutage sind der pH-Sensor und der Referenz-Sensor sehr häufig in einer Elektrode untergebracht. Diese Kombination von Referenz- und pH-Elektrode wird als kombinierte pH-Elektrode bezeichnet. Jeder dieser drei Elektrodentypen ist unterschiedlich und hat seine eigenen Merkmale und Eigenschaften.

Die pH-Elektrode

Die pH-Elektrode ist die Komponente, die den pH der Lösung tatsächlich registriert. Sie besteht aus einem Glasschaft mit einer dünnen Glasmembran am unteren Ende, die H+-ionensensitiv ist. Wenn diese Membran mit einer wässrigen Lösung in Kontakt kommt, bildet die Aussenseite des Membranglases eine Gelschicht. Eine ähnliche Gelschicht wird auch auf der Innenseite des Membranglases gebildet, da die Elektrode mit einer inneren wässrigen Elektrolytlösung gefüllt ist.

Die H+-Ionen in und um die Gelschicht können – in Abhängigkeit von dem pH-Wert und damit der H+-Ionenkonzentration der Messlösung – entweder in die Schicht hinein oder aus ihr heraus diffundieren. Wenn die Lösung alkalisch ist, diffundieren die H+-Ionen aus der Schicht heraus und an der Aussenseite der Membran entsteht eine negative Ladung. Da die Glaselektrode einen internen Puffer mit konstantem pH-Wert besitzt, bleibt das Potential auf der inneren Oberfläche der Membran während der Messung konstant. Das Potential der pH-Elektrode ist daher die Differenz zwischen der inneren und der äusseren Ladung der Membran.

Referenzelektroden

Die Referenzelektrode hat die Aufgabe, ein definiertes stabiles Referenzpotential zu liefern, gegen welches das Potential des pH-Sensors gemessen werden kann. Zu diesem Zweck muss die Referenzelektrode aus Glas bestehen, das gegenüber den H+-Ionen in der Lösung unempfindlich ist. Ausserdem muss sie zur Probenumgebung, in die sie getaucht wird, offen sein. Aus diesem Grund wird im Schaft der Referenzelektrode eine Öffnung oder ein Diaphragma angebracht, durch welche/s die innere Lösung bzw. der Referenzelektrolyt in die Probe fliessen kann. Um korrekte Messungen zu erhalten, müssen sich die Referenzelektrode und die pH-Halbzelle in derselben Lösung befinden.

Die Elektrodenkonstruktion besteht aus einem inneren Referenzelement, das in eine definierte Referenzpufferlösung eingetaucht ist und über das Diaphragma indirekten Kontakt mit der Probelösung hat. Durch diese Kontaktkette wird ein stabiles Potential gewährleistet. Es gibt mehrere Referenzsysteme, doch in der Praxis wird heute fast ausschliesslich das Silber/Silberchlorid-System verwendet. Das Potential dieses Referenzsystems wird durch den Referenzelektrolyt und das Silber/Silberchlorid-Referenzelement definiert. Wichtig ist, dass der Referenzelektrolyt eine hohe Ionenkonzentration aufweist und damit einen geringen elektrischen Widerstand hat.

Da der Referenzelektrolyt bei der Messung in die Probe fliesst, muss man auf mögliche Reaktionen zwischen Referenzelektrolyt und Probenlösung achten. Solche Reaktionen könnten Auswirkungen auf Elektrode und Messung haben.

Kombinierte Elektroden

Kombinierte Elektroden sind wesentlich einfacher zu handhaben als zwei separate Elektroden und werden daher heute sehr häufig verwendet. In der kombinierten Elektrode ist die pH-sensitive Glaselektrode konzentrisch von der Referenzelektrode umgeben, die mit Referenz-elektrolyt gefüllt ist. Die pH- und Referenzkomponenten der kombinierten Elektrode haben dieselben Eigenschaften wie die entsprechenden separaten Elektroden. Der einzige Unterschied besteht darin, dass sie zur einfacheren Handhabung in eine einzige Elektrode integriert wurden. Die Verwendung einzelner pH- und Referenzelektroden anstelle einer einzigen kombinierten Elektrode wird nur dann empfohlen, wenn die beiden Komponenten der kombinierten Elektrode eine sehr unterschiedliche erwartete Lebensdauer haben.

Um die pH-Messungen weiter zu vereinfachen, kann ein Temperatursensor zusammen mit dem pH- und dem Referenzelement in demselben Schaft untergebracht werden. Dies erlaubt Messungen mit gleichzeitiger Temperaturkompensation. Solche Elektroden werden auch als 3-in-1-Elektroden bezeichnet.

pH- und Redox - Elektroden für jede Anwendung

pH -Elektroden können aus verschiedensten Materialien (häufig sind Platin-, Kalomel- oder Wasserstoffelektroden) hergestellt werden und sind somit vielseitig einsetzbar: Zur Messung des pH-Werts werden sie als sogenannte pH-Einstabmessketten verwendet. Die Standardwasserstoffelektrode dient dagegen als Bezugselektrode zur Bestimmung des Standardpotentials von Redox-Paaren. Am weitesten verbreitet sind sogenannte Festkörperelektroden, die aus einem Metall und dessen Lösung bestehen. Doch auch Flüssigelektroden wie die Quecksilberlektrode sind möglich.